Dornbirn 2012

Tasting Dornbirn, 12. Mai 2012

Am 12. Mai hat die European Bourbon and Rye Assocaition in enger Zusammenarbeit mit Harald und Stefanie Moosbrugger von Moses-Kost-Bar Spirituosen, Tee und Wein in Dornbirn, ein Bourbon-Tasting für neugierige Vorarlberger veranstaltet.

Durch den Tag waren die EBRA Vertreter schon im ‚Moses‘ Laden anwesend um die Kunden einige schöne Bourbons vorzuführen. Ein Besuch in diesem Geschäft ist die Mühe auf jeden Fall wert. Tolle Auswahl und eine sehr entspannte Stimmung. Anscheinend empfinden Moses‘ Kunden das auch so, den die Degustation wurde rege besucht und es war sehr erfrischend, dass das ein grosses Interesse an amerikanischen Whiskeys auch in der Region Dornbirn besteht.

Das Tasting fand im Roten Haus statt, eine uralte Wirtschaft mitten in Dornbirn gebaut im Jahre 1639. Der Wirt hatte uns ein tolles Stüble im ersten Stock zur Verfügung gestellt. Sehr heimelig und genau richtig um die 25 Besucher zu herbergen.

Sieben verschiedene Bourbons wurden zum Verkosten angeboten, angefangen mit einem Woodford Reserve und einer double oaked Version, die Woodford seit Kurzem als Spezialabfüllung anbietet. Gefolgt sind die Woodfords durch einen Elijah Craig 12y der eigentlich immer gut ankommt. Dann ein wheated Bourbon der Pappy van Winkle 15y. Der van Winkle war ein gemischter Erfolg, wie oft bei Weizen-Bourbons, waren auch hier die Meinungen sehr gegensätzlich. Entweder man mag den Weizengeschmack oder man lässt lieber die Finger oder besser gesagt den Gaumen davon.

Nach einer kleinen Pause für die Raucher folgte ein sehr schönen Old Grand Dad 114, ein Noahs Mill und als Abschluss eine nagelneue Abfüllung von Cadenhead (Heaven Hill). Als Tüpfelchen auf dem i musste unsere eigene EBRA Abfüllung (1.1) herhalten. Leider können wir das nicht mehr allzu oft wiederholen, die Flaschen sind schon fast alle leergetrunken.

Der Abend war wirklich toll; die Besucher waren sehr offen für die, neuen Getränke und es wurde rege nachgefragt was es mit Bourbon und Co so auf sich hat. Aus den Reaktionen können wir schliessen, dass sich dieses Tasting wiederholen wird.

Anschliessend gab es die Gelegenheit im Stüble zu speisen, noch ein bisschen zu philosophieren und eine gute Zigarre zu geniessen.

Ein grosses Dankeschön gebührt dem Harald und seiner Frau die die ganze Logistik und Werbung für uns erledigt haben. Auch dem Roten Haus danken wir, für das unentgeltlich Bereitstellen des Stübles und auch für das Abwaschen der Gläser nach dem Tasting.

Es grüsst
Euer Präsident Hans

dsc00542

Dornbirn 05.2012